Neujahrskonzert in Homburg (abends)

Walzerzauber
Datum
15. Januar 2023
Uhrzeit
19.00 Uhr
Ort
Saalbau, Homburg
Karten
Ticket Regional

Das kommende Neujahrskonzert am 15. Januar 2023 im Kulturzentrum Saalbau steht unter dem Motto „Walzerzauber”. Das Homburger Sinfonie Orchester, diesmal unter der Leitung von Stefan Zimmer, wird wieder mit einem abwechslungsreichen hochkarätigen Programm ein unvergessliches Konzerterlebnis bereiten. Solistin ist die französische Sopranistin Charlotte Dellion. Der bekannte Musiker, Sänger und Rundfunkmoderator Roland Kunz wird durch das Programm führen.

Programm

  1. W. A. Mozart: Così fan Tutte – Overtüre
  2. J. Strauss: Ägyptischer Marsch
  3. A. Dvořák: Lied an den Mond (aus Rusalka)
  4. É. Waldteufel: Der Schlittschuhläufer op. 183
  5. F. Lehar: Meine Lippen sie küssen so heiß
  6. O. Nicolai: Die lustigen Weiber von Windsor – Overtüre
  7. J. Strauss: Zigeunerbaron - Ouvertüre
  8. J. Strauss: Lied der Saffi aus Zigeunerbaron
  9. J. Strauss: Wo die Citronen blüh’n op. 364
  10. E. Kálmán: Heia, heia in den Bergen (aus Die Csardasfürstin)
  11. J. Strauss: Die Fledermaus – Overtüre

Mitwirkende

Charlotte Dellion, Sopran

charlottedellion.com
Nach einem Studium in Musikwissenschaft an der Fakultät in Tours trat Charlotte 2007 in die Klasse von Mireille Alcantara am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris ein. Dort schloss sie 2011 ihr Masterstudium ab.

Im letzten Jahr ihres Masterstudiums studierte Charlotte im Rahmen des Erasmus-Austauschs an der Hochschule Karlsruhe in Deutschland bei dem Tenor Donald Litaker. Parallel dazu bildete sie sich in Meisterkursen bei Patricia McCaffray, Claudio Desderi, Gabriel Bacquier und Julia Varady weiter.

Charlotte stammt aus Tours und singt dort regelmäßig Liederabende und Oratorien. Sie war mehrmals Ehrengast des Lomza-Festivals in Polen, wo sie Konzerte gab.

Ihr Timbre mit den warmen Obertönen ist schon nach den ersten Tönen erkennbar. Ihre stimmliche Persönlichkeit ermöglicht es ihr, sich einem lyrischen Repertoire zu widmen. So interpretierte sie Rollen wie die Gräfin in „Le Nozze di Figaro“ und Fiordiligi in „Cosi fan tutte“ von Mozart, Gretel in „Hänsel und Gretel“ von Humperdinck, Micaela in „Carmen“ von Bizet, aber auch die Titelrolle in „Armida“ von Haydn beim Kvarner Festival in Kroatien oder Ellen in „Lakmé“ von Léo Delibes im Theater von Metz.

Seit 2011 hat sich Charlotte in Lothringen, im Land der drei Grenzen, niedergelassen. So tritt sie in Deutschland, Frankreich und Luxemburg auf.

Seit der Spielzeit 2014/2015 ist sie regelmäßig Gastsolistin am Staatsheater Saarbrücken.

Roland Kunz, Moderator

Foto: Bernd Wegener
Sänger, Komponist und Moderator, geboren 1960 in Saarlouis. Studium der Musikwissenschaft, Kunstgeschichte, Literaturwissenschaft Gesangsstudium (Countertenor) in Holland und Frankfurt. Mitglied internationaler Ensembles von Philippe Herreweghe, Ton Koopman, Thomas Hengelbrock und Frieder Bernius.

Seit 1983 Moderator, Musikvermittler und Programmgestalter bei SR2 KulturRadio, BR, SWR, WDR. Bundesweit beachtet (und auf 6 DVDs erhältlich): „Musik für Junge Ohren“ mit der Deutschen Radio Philharmonie, bei denen er Klassik auf unterhaltsame und anschauliche Weise vermittelt.

2011 nominiert für den renommierten „Europäischen Radiopreis“;

1995 + 2012: Kulturpreis der Stadt und des Landkreises Saarlouis.

Seit 1998 Sänger und Kopf der Band „ORLANDO & die Unerlösten“ mit insgesamt 10 aufwendig produzierten Alben.

2010: Kompositionsauftrag des BR zum abendfüllenden Oratorium „Der Seele Ruh“ nach Worten von Meister Eckhart.

2018: Oratorium „PAX!“ Auftragswerk zum Katholikentag 2018 in Münster.

2023: Oratorium „HILDEGARD“

2025: Uraufführung von „VOIX“ an, ein Auftragswerk der Deutschen Radio Philharmonie mit WDR Rundfunkchor und Solisten

Der Liedzyklus „nine-and-fifty-swans“ wurde für den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ nominiert.

Stefan Zimmer, Dirigent

Veranstalter: Homburger Kulturgesellschaft gGmbH